Lehrmittel sind primär für den Kontaktunterricht und weniger für das Selbststudium konzipiert. Lehrmittel für die Volksschule beinhalten neben Materialien für Schülerinnen und Schüler oft auch Unterlagen für Lehrpersonen. In Lehrmittelkommentaren werden der didaktische Hintergrund und Lernarrangements vermittelt. Ein wichtiger Teil der Arbeit mit Lehrmitteln moderiert deshalb die Lehrperson. 

Diese Aufgabenteilung gilt sowohl für Print- als auch für elektronische Lehrmittel. Den meisten Lernenden hilft es deshalb wenig, wenn ihnen Lehrmittel ohne Anleitung zum selbstständigen Lernen überlassen werden.

Etwas anders zeigt sich die Situation bei sogenannten Werkstätten. Diese sind dafür konzipiert, dass Lernende alleine arbeiten können und enthalten dazu Arbeitsanleitungen. Übungsplattformen mit Übungssoftware eignen sich ebenfalls für das selbstständige Lernen und das Fernlernen, vor allem wenn sie intelligente Rückmeldungen geben, verschiedenen Niveaus unterstützen und Hilfestellungen anbieten. Doch auch bei diesen Angeboten müssen sich die Schülerinnen und Schüler bei Problemen an Lehrpersonen wenden können, bspw. per Chat oder auch telefonisch.

Als Stärke von Home-Office und Fremdlernen wird gerne die zeitliche und örtliche Unabhängigkeit erwähnt. Fremdlernen kann aber auch zu einem strukturieren Tagesablauf beitragen, indem die Schülerinnen und Schüler bspw. zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Aufgabe erhalten, die sie innert einer Frist bearbeiten müssen.

Im gegenwärtigen Krisenmodus sind die Schulen dazu gezwungen, Kinder und Jugendlichen per Fernunterricht zu unterrichten. Wir machen an dieser Stelle ohne Anspruch auf Vollständigkeit auf verschiedene Unterstützungsangebote aufmerksam. Lehrmittelverlage, pädagogische Hochschulen und weitere Akteure sind aktiv, stellen Unterrichtsmaterialien und Lizenzen zur Verfügung oder beschreiben Kommunikationsmittel und Plattformen.

Lernen trotz corona

Die Pädagogische Hochschule Schwyz bietet auf einer Plattform umfassende Hilfestellung und Unterstützung wie Lernen trotz Corona in der Volksschule (Klassen 1 - 9) funktionieren kann.

Link: https://www.lernentrotzcorona.ch

eduport

Eduport ist eine Dienstleistung der Fachagentur educa.ch. Aufgrund der Entwicklungen wurde eine Übersicht zum digitalen Bildungsraum Schweiz erstellt. Das Angebot wird beschleunigt ausgebaut.

Link: https://www.eduport.ch/de/

Kostenlose Lizenzen

In dieser besonderen Situation stellt der Lehrmittelverlag Zürich kostenlose Sonderlizenzen für digitale Lehrmittel zur Verfügung. Dieses Angebot ist eine gute Ergänzung zum Fernunterricht der Schulen. Die Lizenzen werden bis zu den Sommerferien 2020 verfügbar sein.

Link: https://www.lmvz.ch/uber-uns/unternehmen/sonderlizenzen

Der Lehrmittelverlag Solothurn bietet bis zu den Sommerferien kostenlose Lizenzen der Leseschlau-App an. Leseschlau ist ein verbreiteter Erstlese-Lehrgang.

Link: https://leseschlau-app.ch

Lernarrangements für den Fernunterricht

Die Schulverlag plus AG bietet auf ihrer Website ab sofort direkt einsetzbare Unterrichtseinheiten aus ihren Lehrmitteln an. Diese können ohne zusätzliche Unterlagen oder Lizenzen für den Fernunterricht genutzt werden. Neue Unterrichtseinheiten für die verschiedenen Fächer und Stufen werden regelmässig publiziert.

Link: https://www.schulverlag.ch/de/lernarrangements

SRF mySchool

Damit das Lernen auch von daheim stattfinden kann, baut «SRF mySchool» sein Programm aus. Zusätzlich zum vorhandenen Onlineangebot mit Videos und Unterrichtsmaterial für die Primarstufe sowie Sekundarstufe I und II, laufen die Sendungen täglich auf SRF 1 in einer moderierten Doppelstunde.

Link: https://www.srf.ch/sendungen/myschool

ZEBIS

Die grösste Sammlung an Unterrichtsmaterialien bietet zebis an. Die BKZ Zentralschweiz betribt zebis im Auftrag der Kantone der Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz und dem Kanton Wallis. zebis setzt sich für die Veröffentlichung von offenen Unterrichtsmaterialien (OER - Open Educational Resources) ein. Angeboten werden lehrplankompatible Unterrichtsmaterialien und aktuelle, unterrichts- und schulrelevante Dossiers.

Link: https://www.zebis.ch

Bei der Auswahl von Unterrichtsunterlagen und Kommunikationsinstrumenten sollten sie trotz Krisenmodus Grundsätze wie Datensicherheit, Datenschutz und Werbefreiheit beachten. Es stehen viele Inhalte und Kommunikationsmittel zur Verfügung, welche diese Anforderungen erfüllen. Dazu gehören auch kleinere Angebote, die auf Initiativen von Privaten beruhen. Gerne stellen wir an dieser Stelle auch solche Initiativen vor.

(siehe auch ilz-fokus «Sponsoring und Werbung in Lehrmitteln der Volksschule»


Gerne weisen wir an dieser Stelle auch auf Angebote von Privaten hin, wie bspw. Schlaumeier.online.

SCHLAUMEIER.ONLINE

«Chumm, verzell!» Die spannendsten Erfahrungen, spezielles Wissen und erlebte Abenteuer erzählt in täglichen Online-Lektionen. Von Eltern, Grosseltern, Prominenten usw. Die interaktiven und kostenlosen Online-Lektionen dauern 30 Minuten und finden von Montag bis Freitag täglich um 9.00 Uhr statt. Kinder können interagieren, Fragen stellen oder an Umfragen teilnehmen.

Link: https://www.schlaumeier.online

Über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie uns gerne auf weitere Initiativen aufmerksam machen.