Das 9. Lehrmittelsymposium befasst sich mit den herausfordernden Prozessen der Lehrmittelschaffung. Bereits bei der Initiierung verfolgen Politik, Lehrmittelverlage und abnehmende Kantone teilweise unterschiedliche Ziele. Bei der Lehrmittelentwicklung rücken Themen wie pädagogisch-didaktische Konzepte oder Praxistauglichkeit in den Fokus. Und nicht zuletzt muss ein Lehrmittel über ganz unterschiedliche Kanäle den Weg in die Klassenzimmer finden.

Die Lehrmittelsymposien der ilz richten sich an Gremienmitglieder der ilz, Vertretungen von kantonalen Verwaltungen, pädagogischen Hochschulen und Lehrmittelverlagen sowie an weitere Interessierte aus dem Bildungsbereich. In Referaten werden wichtige Aspekte der didaktischen Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Lehrmittel aufgenommen und diskutiert. Erfahrungsgemäss spielt auch der persönliche Austausch unter den Teilnehmenden sowie mit Referentinnen und Referenten eine wichtige Rolle.

Zum ersten Mal findet ein Lehrmittelsymposium in der Kartause Ittingen bei Frauenfeld statt. In der Kartause Ittingen gibt es viel Platz für Tagungen und Seminare sowie ein stilvolles Hotel und ein gemütliches Restaurant. Da im Hotel voraussichtlich nicht genügend Zimmer zur Verfügung stehen, wurden in Frauenfeld zusätzliche Hotelzimmer vorreserviert.