Zur Person:

Prof. em. Dr. Theo Wehner (*1949) studierte nach abgeschlossener Berufsausbildung Psychologie und Soziologie, arbeitete an den Universitäten Münster und Bremen, wo er promovierte und 1986 habilitierte. Von 1989 bis 1997 war er Professor an der TU-Hamburg; bis 2014 an der ETH Zürich. Zurzeit ist er Gastprofessor an der Universität Bremen. Ein Schwerpunkt ist die psychologische Fehler- und Sicherheitsforschung und seit gut 20 Jahren Projekte zur frei-gemeinnützigen Tätigkeit oder zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Seit mehreren Jahren ist er auch als Kurator von Themenausstellungen tätig; u.a. über das Scheitern. Gut 400 Publikationen mit Ko-Autoren liegen in Journals und Sammelbänden vor.

Zum Referat:

Das Mit- oder Zusammenwirken von Menschen gilt ohne Zweifel als effektivste Methode, um individuelle Einschränkungen zu überwinden und Ziele zu erreichen, die Einzelnen allein trotz aller Anstrengungen versagt bleiben würden. Grundlage und Voraussetzung für kooperatives Handeln bilden die Bereitschaft und Fähigkeit des Einzelnen, seine Ziele mit denen anderer Personen zu verbinden oder sie betrieblich gesetzten Zielen unterzuordnen. Dies gilt für den Alltag und im Fehler- und/oder Konfliktfall erst recht.

Webseite ETH Zürich, Prof. em. Dr. Theo Wehner