Lehrmittelverlag

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Lehrmittelverlag

Öffentliche Lehrmittelverlage entwickeln im Auftrag der Kantone Lehrmittel und versorgen die Schulen. Auch privatisierte Lehrmittelverlage im Besitz der öffentlichen Hand gehören im Verständnis der ilz zu den öffentlichen Verlagen. Sie sind über die Verlagskonferenz (VK) in die Organisation der ilz eingebunden und unterstützen die Ziele der ilz, indem sie sich gegenseitig über Projekte und Absichten informieren, Kooperationen für die Entwicklung von Lehrmitteln eingehen und den Vertrieb in den Kantonen aller Lehrmittel im Programm der ilz regeln. Öffentliche Verlage stehen im Wettbewerb mit den privaten Anbietern, aber auch mit den anderen öffentlichen Verlagen im Rahmen der ilz.

Auch Private Lehrmittelverlage entwickeln Lehrmittel und versorgen die Schulen mit Lehrmitteln. Sie sind zumeist als Aktiengesellschaft geführt und in Privatbesitz. Im Wettbewerb mit den öffentlichen und anderen privaten Verlagen unterstützen sie die Versorgung der Schweizer Schulen mit lehrplankonformen Lehrmitteln.