Lehrmittel

Lehrmittelsymposium

Die durch die ilz organisierten Lehrmittelsymposien richteten sich an Gremienmitglieder der ilz, Vertretungen von kantonalen Verwaltungen, pädagogischen Hochschulen und Lehrmittelverlagen sowie an weitere Interessierte aus dem Bildungsbereich. In Referaten wurden wichtige Aspekte der didaktischen Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf Lehrmittel aufgenommen und diskutiert. Erfahrungsgemäss spielte auch der persönliche Austausch unter den Teilnehmenden sowie mit Referierenden eine wichtige Rolle. Die Symposien fanden alle zwei Jahre statt. In den Jahren ohne Symposium wurde jeweils für die Gremienmitglieder der ilz eine Lehrmitteltagung organisiert.

Lehrmittelsymposien und Lehrmitteltagungen im bisherigen Rahmen sind gegenwärtig nicht geplant.

Das 9. Lehrmittelsymposium vom 21./22. Januar 2020 in der Kartause Ittingen befasste sich mit den herausfordernden Prozessen der Lehrmittelschaffung. Bereits bei der Initiierung verfolgen Politik, Lehrmittelverlage und abnehmende Kantone teilweise unterschiedliche Ziele. Bei der Lehrmittelentwicklung rücken Themen wie pädagogisch-didaktische Konzepte oder Praxistauglichkeit in den Fokus. Und nicht zuletzt muss ein Lehrmittel über ganz unterschiedliche Kanäle den Weg in die Klassenzimmer finden.

Der Symposiumsbericht wurde im Magazin ilz.ch 1/2020 publiziert.